ÜBER VIVIAN

Vivian van der Spree macht echten, handgefertigten Deutsch-Pop mit Liebe zum Detail und einer guten Portion von Funk und Soul. Eingängige Songs und frische Texte, die mal derb, mal bewegend, mal selbstironisch sind – und einen nie kalt lassen.

Die gebürtige Berlinerin komponiert alle Lieder und schreibt alle Texte selbst. Dann spielt sie sie mit ihrer Band ein, die mal drei-, mal siebenköpfig ist. Fast alles an der Arbeit daran entsteht in Eigenregie.

Mit ihren Jungs war Vivian bereits neben vielen Konzerten zwei Mal in Frankreich auf Tour, unter anderem als einziger deutschsprachiger Gastauftritt auf einem Independent-Filmfestival in der Bretagne, das den deutschen Film feierte.

Das Debut-Album „Zurück in Berlin“ erschien 2013 auf dem Berliner Indie-Label Snowhite, wurde von der Presse mit viel Lob bedacht und beim Deutschen Rock- und Pop-Preis in der Kategorie „Bestes Funk- und Soul-Album des Jahres“ mit Silber ausgezeichnet.

2016 erschien das zweite Album „Geschichten van der Spree“ auf dem Hamburger Indie-Label Monster Tapes im Vertrieb durch die internationale ROBA Music Publishing. Die Produktion des Albums konnte durch ein Stipendium des Berliner Kultursenats umgesetzt werden konnte.

Das Spannende an dem Album: Obwohl die Platte in den Bereich „Deutsch-Pop“ fällt, hat jeder der 13 Songs einen anderen Stil- so wie jeder Bezirk der Hauptstadt: Da gibt es den knalligen Pop-Rock-Song „Was für die“, energiegeladenen Northern Soul mit „Lady McBeth“, trippigen Hip Hop mit „Bauer sucht Frau“, eine epische Rockballade mit „Gut drauf, gut dran“, dann wieder federleichten Bossa Nova mit „Blaubeeren“ und Banjo-Country mit „Junge“.

„Als wir auf Label-Suche für dieses Album waren, riet mir ein A&R eines Majorlabels, ich soll die Platte einheitlicher machen“, erzählt Vivian. „Es ist tatsächlich vielleicht ungewöhnlich, dass jetzt so viele Stile darin sind. Aber ich frage mich beim Songwriting nun mal, was der SONG will und braucht, nicht ein Label. Und ich finde, die Schublade ‚Deutsch-Pop‘ ist groß genug, um sich darin stilistisch auszutoben.“

Textlich geht es um Freundschaft und Liebe, Fernweh und die Liebe zur Berlin, die Wichtigkeit des Kiez-Spätis, was passieren kann, wenn man die letzte U-Bahn verpasst, die Kunst, mit sich allein sein zu können – und die Nachteile von billigem Mascara. Mit trockenem Witz und Selbstironie heißt es mal „Wir sind Ostfrauen, keine, die keinen Plan haben / Unsere Mütter sind früher mal Kran gefahren“ („Bauer sucht Frau“), oder auch „Du fährst ja auch nicht mehr so einfach mit`m Rad downhill / Bist eher so der Typ, der am Gartenzaun chillt und ´ne Wurst grillt“ („Der billige Mascara“). Gemeinsam ist allen Songs: Man merkt ihnen an, dass sie aus gelebten Gefühlen entstanden sind.

Das Video zur Single „Junge“ entstand im Skatepark „Mellow Park“ in Berlin Köpenick zusammen mit der internationalen Rollschuh-Mädels-Clique „Chicks in Bowls“ und  dem Team von 20 Zoll Media, das unter anderem bereits Videos für die Beatsteaks produzierte.

„Das Video handelt davon, wie ich mit meinen Mädels in der Rampe Rollschuh fahren lerne“, erzählt Vivian weiter. „Wir fallen zwar immer wieder auf die Schnauze – stehen aber auch immer wieder lachend auf, schütteln uns kurz und rücken unser Krönchen zurecht: Eine Metapher für das Scheitern und wie man damit umgehen sollte!“

Vivian van der Spree ging 2016 mit ihren Jungs und dem zweiten Album im Gepäck auf „Geschichten van der Spree“-Tour durch Deutschland, um ihre neuen Songs vorzustellen. Die CD wurde in der Presse viel gelobt und unter anderem CD der Woche bei Radio Cottbus, einer weiteren Stadt, die an der Spree gelegen ist.

Zur Krönung räumte auch Vivians zweites Album „Geschichten van der Spree“ beim Deutschen Rock- und Pop-Preis ab: Es gab Gold in der Kategorie „Bester Deutscher Text des Jahres“ und Bronze für das „Beste Deutschsprachige Album des Jahres“.

Und was sagt die Presse?

„Hier bleiben keine Wünsche unerfüllt. Da dürfte selbst der mut- und kraftloseste Radioredakteur nichts zu Meckern haben.

Dem Hörer wird hier mehrfach und immer wiederkehrend am Ohr geknabbert, so, als gäbe es auch nicht einmal den Ansatz von Zurückhaltung. Dafür sorgt allein schon die angenehme Stimme der Künstlerin. Die Lieder, die allesamt durch ihre Einzigartigkeit auffallen, stehen von der Instrumentierung her in vollem Saft. Fender-Rhodes, Orgel, Bläser, ein sich bei richtiger Lautstärke wohltuend in den Magen eingrabender Bass, Gitarren und vieles mehr sind die Zutaten für die Musik, in die man sich ziemlich schnell verlieben kann. (…)

Ich für meinen Fall fühle mich durch „Geschichten van der Spree“ für viele angefangene und zu Ende gehörte CDs, deren Inhalt mich so gar nicht überzeugen konnten und die mir – wenn ich ehrlich bin – viele kostbare Minuten meines Lebens unwiederbringlich geraubt haben, entschädigt.

Die Künstlerin selbst ist ein Lichtblick und Hoffnungsstrahl, dass die Kreativität in der deutschen Musikszene noch immer vorhanden, aber offenbar in einer anderen Gegend als der der großen Namen zu suchen ist. Die Musik der Vivian van der Spree glänzt dazu wie ein Edelstein in der Sonne.“

(Musik aus Deutschland e.V., Quelle: http://www.deutsche-mugge.de/neuerscheinungen/184-juni/5802-vivian-van-der-spree-geschichten-van-der-spree.html)

 

FOTOS

Pressefotos 2016 – by Kathrin Tschirner
Pressefotos 2014 – by Steffen Freiling
Pressefotos 2013 – by Katrin Cremer
Pressefotos 2012 – by Steffen Freiling
Pressefotos 2010 – by Steffen Freiling
Pressefotos 2007 – by Ellen Runa Kara
Pressefotos 2006 – by Erik Weiss

SHOP

Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.

Zurück zum Shop

Album “Zurück in Berlin” 

erhältlich in allen Online-Shops wie Itunes oderAmazon, im Stream bei Ampya oder Spotify, als CD erhältlich im Onlineshop von Snowhite oder auf Konzerten !

Album “Geschichten van der Spree” 

erhältlich in allen Online-Shops wie Amazon, iTunes, im Stream bei Ampya oder Spotify, als CD erhältlich im Onlineshop von Monster Tapes, per Mail unter management (at) vivianvanderspree.de bestellen oder auf Konzerten kaufen!

KONZERTE

Weitere Konzerte werden bald bekannt gegeben!

Vergangene Konzerte

09 Sep 2017  Kleiner Kaiser, Müllrose

04 Aug 2016 Live auf Antenne Brandenburg

01 Aug 2016 Live auf Radio Potsdam

30 Jul 2016 Erlebnisnacht, Potsdam

28 Jul 2016 Pooca Bar, Hamburg

15 Jul 2016 Weißenseer Blumenfest, Berlin

29 Jun 2016 Café Käthe, Rostock

27 Jun 2016 Live auf Radio Cottbus/Album der Woche, Cottbus

24 Jun 2016 RECORD RELEASE SHOW “Geschichten van der Spree”, Aufsturz, Berlin

30 Apr 2016 Zukunft am Ostkreuz, Berlin

12 Feb 2016 KultRaum Kleinmachnow

29 Aug 2015 geschl. VA, Berlin

06 Jun 2015 Radio Cottbus, Cottbus

06 Jun 2015 Festival Open Air “Guten Morgen Cottbus“, Cottbus

06 Jun 2015 Cafe Grenzenlos, Cottbus

02 Feb 2015  KuZe, Potsdam

13 Dez 2014 Cafe Grenzenlos, Cottbus

15 Nov 2014  Czar Hagestolz, Berlin (presented by Dilemma)

25 Oct 2014   Culture Container, Berlin (ehem. Bar25)

12 Sep 2014 ZDF Aspekte – Beitrag über die Berlin Music Week

06 Sep 2014 Deutschlandfunk, Sendung “Corso” – Beitrag über die Berlin Music Week

05 Sep 2014 Berlin Music Week, First We Take The Streets-Festival, Berlin

26 Aug Festival “Jazz Boulevard”, Berlin (feat. Jazzanova, Gitte Haenning & Band u.v.m.)

02 Mrz 2014 Live im Interview auf Rock-Radio

03 Feb 2014 Kaffee Burger, Berlin

05 Dez 2013 Live im Interview auf Radio Eins

04 Dez 2013 Zosch, Berlin

07 Nov 2013   Live im Interview auf Antenne Brandenburg

06 Nov 2013 RECORD RELEASE SHOW „Zurück in Berlin“, Aufsturz, Berlin

08 Oct 2013 FU Berlin

09 Sep 2013 Cafe Heider, Potsdam

10 Aug 2013 geschl. VA

21 Jun 2013 La Strada, Potsdam, im Rahmen der Fete de la Musique

11 Jun 2013 Waschhaus Potsdam, im Rahmen des Festivals “Stadt für eine Nacht” i. A. der Stadt Potsdam

26 Apr 2013 Waschhaus Potsdam, als Show-Act im Rahmen der Musikmesse Fokus-Musik,präsentiert von Radio FritzRadio Eins, Initiative Musik und dem Ministerium für Wirtschaft und Europa-Angelegenheiten

25 Apr 2013 Junction Bar, Berlin

05 Jan 2013 geschl. VA, Berlin

27 Dec 2012 geschl. VA, Berlin

08 Dec 2012 Zosch, Berlin

15 Oct 2012 geschl. VA, Berlin

15 Oct 2012 FJT Kerabecam / Festival Intergalactique, Brest, FR

14 Oct 2012 Bar Lila Noz, Brest, FR

13 Oct Festival Intergalactique, Brest, FR

18 Sep 2012 Junction Bar, Berlin

17 Sep 2012 Singer-Songwriter-Contest, ArtGerecht, Berlin (2. Platz)

16 Sep 2012 Hangar49, Berlin (Support: Die anderen Kinder, Paul Dill)

19 Aug 2012 Hoffest Kreuzberg, Berlin

07 Jul 2012 MuSe Festival, Seelze / Hannover

03 Jun 2012 zu Gast bei Rockradio.de / Live-Konzert Art.Gerecht Berlin

26 Mai 2012 Pub à la Pub Potsdam

26 Mai 2012 Radiokonzert auf Rockradio.de – das ganze Konzert des 6.5. im Radio

06 Mai 2012 Art.Gerecht Berlin, präsentiert von Rockradio.de

06 Mai 2012 Live zu Gast bei Rockradio.de Berlin, u.a. mit Stefan GwildisRegy Clasen und Dirk Zöllner

01 Apr 2012 Live zu Gast bei Rockradio.de Berlin, u.a. mit SIX

28 Mar 2012 Luna Lounge, Neuruppin

05 Feb 2012 Art.Gerecht Berlin, Sendung für Rockradio.de, u.a. mit Luci van Org

29 Dez 2011 Zosch, Berlin

17 Dez 2011 Rhein-Main-Hallen, Wiesbaden

08 Apr 2011 Kaffee Burger Berlin

14 Mai.2010 Kaffee Burger Berlin

24 Nov 2009 Mama Berlin Berlin

12 Sep 2009 Café L´Image Carhaix, FR

11 Sep 2009 Le Tom Brest, FR

06 Sep 2009 Vivre La Rue-Festival Brest, FR

05 Sep 2009 L´Athome Brest, FR

28 Aug 2009 Sandbar Potsdam Potsdam

28 Jul 2009 Zosch Berlin

21 Jun 2009 Nauener Tor, Open Air Potsdam

21 Jun 2009 Neuer Markt, Open Air Potsdam

11 Nov 2008 Zosch Berlin

04 Okt 2008 Drummer´s Delight Convention Berlin

30 Sep 2008 Postbahnhof Berlin

21 Jun 2008 Quo Vadis Potsdam

09 Mai 2008 Oxident Berlin

24 Jan 2008 Luna Lounge Neuruppin

14 Dez 2007 Klangraum Berlin

08 Dez 2007 Open Air Wildau

17 Nov 2007 Zimmer 16 Berlin

08 Nov 2007 Sage Club Berlin

09 Okt 2007 Junction Bar Berlin

07 Sep 2007 Kinzo Berlin

01 Sep 2007 Teehaus im englischen Garten Berlin

21 Aug 2007 Junction Bar Berlin

03 Aug 2007 Arcanoa Berlin

28 Jul 2007 Kulturfabrik Berlin

21 Jun 2007 KMA36 Berlin

11 Jun 2007 Schlot Berlin

09 Jun 2007 Wabe Berlin

31 Mai 2007 LUX Berlin

05 Mai 2007 Kulturfabrik Berlin

26 Apr 2007 KMA36 Berlin

18 Apr 2007 G3 Das Radio, Jugendfunkhaus Berlin

18 Feb 2007 Aufsturz Berlin

 

 

PRESSESPIEGEL

”(…) Highlight! Zahlreiche Zuhörer ließen es sich nicht entgehen, der toughen jungen Frau und ihren Band-Kollegen zuzuhören. (…) Die Zuhörer waren begeistert von ihrer außergewöhnlichen Stimme und klatschten bei Liedern wie “An einem Sonntag im August” mit.” (Time2Skate Magazin)

„Es war wieder einer dieser Tage, an dem die große Stadt glaubte, alles schon gehört zu haben, als „Vivian van der Spree“ ein buntes Puzzle musikalischer Heimatliebeserklärungen präsentierte. Auf dem schubladenfernen Album hüpft sie leichtherzig zwischen Pop, Funk, Soul, Bossanova oder Trip-Hop umher und umspielt festgefahrene Seelen mit einem ungewöhnlichen Soundmix. Ihre deutschsprachigen Texte sind frische Alltagssichten auf das Leben an diesem kiezverliebten Ort, auf jedes Wenn und Aber bunter Charaktere. Mag sie nur staunen, die große Stadt… “ (Kleiner Kaiser)

“[Mal] knistert mancher Song wie eine alte Schellackplatte, klimpert das Klavier jazzkellerkompatibel oder schmachtet das Saxophon verliebt. Wenn es flotter wird, entdeckt Vivian van der Spree den Funk (…).” (taz)

“Mit ihrem amüsanten neuen Album schließt Vivian van der Spree zu den Vorreiterinnen auf, mit augenzwinkernd vorgetragenen Berlin-Episoden besetzt sie darüber hinaus gar eine eigene Nische. Ganz entzückend […]. Ein netter Beitrag zu diesem weiteren neuen Fräuleinwunder.” (tip Magazin)

“Kürzlich war [hier] zu lesen, welche Kraft derzeit von einigen Sängerinnen in Berlin ausgeht. Mit Ironie, Wortwitz und Ego nehmen sie sich den Sound von früher und formen aus ihm etwas, das nur hier und heute funktionieren kann. Eine davon ist Vivian van der Spree.” (zitty.de)

 ”Großartige, deutsche Texte – clever, originell, mit viel Herz. (…) musikalisch einzigartig. (…) DAS isses, denkt man (…) Wunderbar erfrischend und längst kein Geheimtipp mehr!” (Bild.de)

 ”Dieses Foto (von der Berliner Mauer) galt ausnahmsweise nicht der Kunst, sondern der Sängerin “Vivian van der Spree” und ihrem Gitarristen, die vor der Mauer spielen.” (Deutschlandfunk)

 ”Vivian van der Spree liefert mit “Zurück in Berlin” guten, anspruchsvollen Pop ab. […] Die Texte sind frisch und clever, mal kommen sie derb, mal selbstironisch daher. Die selbstkomponierten Lieder der Berlinerin machen Spaß. […] Dabei kommt Vivian van der Spree authentisch und überzeugend daher – hörenswert!” (Echo Online)

”Ich kann mich nicht erinnern, in letzter Zeit so viele gute Texte konzentriert in einem Konzert gehört zu haben. […] Da steckt so viel Herzblut in den Melodien und Texten. […] Ihre Texte sagen das aus, was andere Bands heute leider an Inhalt missen lassen, […] mit einer Wahnsinns-Stimme vorgetragen.” (deutsche-mugge.de

“Ihre Texte: Eine Hommage an der Alltag. Damit zaubert sie Collagen, in denen sich viele Menschen sofort zu Hause fühlen.(…)So wird Vivian van der Spree zukünftig noch viele (…) Menschen begeistern und ihre Bekanntheit weit über die Grenzen Berlins erweitern.” (Superchicka Magazin)

“[Die Cottbusser] wurden von einer sehr sympathischen Sängerin mit einer hinreißend einfühlsamen, aber kräftigen Stimme belohnt. […] Begleitet wurde sie mit sauberem großartigen Gitarrenspiel von Ivo Vollering. Ihre Lieder sind authentisch und vor allem handgemacht. Vivian sang vom Großstadtleben und einem Sonntag im August, Songs mit viel Wortwitz, Selbstironie und […] voller Ehrlichkeit.” (Niederlausitz Aktuell)

 ”Intelligenter Pop mit heiteren Jazzeinschlägen.” (Schweizer Illustrierte, Style Magazin)

“Vivian van der Spree: Handgefertigter Pop mit Liebe […] – ehrlich wie ein Seemann.” (OK! Magazin)

 ”Mit einer …lässigen Stimme singt sie über ihre Heimatstadt, ohne, dass es peinlich wird.” (Das Fachblatt)

“Die Retro-Diven besingen ein Berlin, das womöglich sogar realer ist als die Hipster-Metropole. (…) Vivian van der Sprees Jazzpop-Songs sind musikalisch geschmackvoll und (…) trotz Augenzwinkern ganz zu Hause im guten alten Buletten-Berlin.” (zitty Maazin,“Das neue Frollein-Wunder”,Ausgabe 24/13)

”Mit ihren Songs … versprüht sie Chanson-Charme.” (B.Z.)

 ”Eine junge Sängerin, die mit zauberhaften Textcollagen den Alltag erklingen lässt. ” (Märkischer Bote)

“Jeder einzelne Song hat mich berührt und mitgenommen. In den Liedern steckt so viel Seele und Liebe zur Musik, die dem Hörer sofort Lust auf mehr machen.” (Nettys Blog)

“Eine grandiose deutsche Newcomerin!”(Musik-Sammler.de)

“Mit der Band eroberte die Sängerin die Herzen des Publikums im Sturm. Spannende Arrangements, erfrischende Texte, gekonnt und mit Herzblut vorgetragen, authentisch, natürlich, überzeugend – genau das spürten die begeisterten Zuhörer. Mit starken Titeln […] eroberte die charmante Vivian das Rathaus.” (Hannoversche Allgemeine)

”Die Musik ist nicht zu beschreiben. Diese Musik muss jeder selbst erleben.”(Dietmar Meixner, Redakteur deutsche-mugge.de)

”frech, […] mit viel Gefühl” (Märkische Zeitung)

“Musikalisch wird hier in die Vollen gegriffen (…) wirklich spannende Arrangements (…), einmalige Stimme (…) wirklich großartige Texte (…) – Vivian van der Spree hat was zu sagen, und das tut sie sehr anspruchsvoll durch ihre Musik.  (Musik aus Deutschland e.V.)

”Die Sängerin interpretiert ihre Songs mit sehr viel Seele, Musikalität und Überzeugungskraft: Egal, welches Thema angeschnitten wird, man kauft es ihr ab.” (Musik aus Deutschland e.V.)

” Vivian und Band faszinierten mit frischen deutschen Texten, bei denen nebenJazz-Elementen vor allem der Soul in der Stimme von Sängerin Vivian bewegte. Der Auftritt hatte gar Einfluss auf den Verkehr: Vivian […]  scharte […] so viele Zuhörer um sich, dass diese sogar auf der Fahrbahn stehen mussten.” (Märkische Allgemeine)

”Daran kommt niemand vorbei.” (PNN)

”…tolle Rock-/Popstimme. Vivian van der Spree schreibt und singt anspruchsvolle Texte. Mit ihrer Gruppe begeisterte sie das bunt gemischte Publikum an diesem Sommerabend…” (myheimat.de)

  “Eine Band, die ich all denen empfehle, die gute deutsche Texte mit Sinn mögen, von einer Sängerin vorgetragen, die über eine wirklich gute Stimme verfügt, und mit einer Band, die es versteht, die Sängerin zu  präsentieren  und trotzdem durch ihre gute Instrumentierung auf sich selbst aufmerksam macht.” (deutsche-mugge.de)

Es gibt sie 2012 also doch noch: Grandiose Musik, die man  nicht mehr ausschalten möchte. (…) Eine grandiose Stimme,  tolle Texte. Ein Must-Have für jeden Musikliebhaber. Für  mich seit “Grace” von Jeff Buckley in den 90er Jahren das  beste Debüt… und das auch noch aus Deutschland.  Schön dass es neben all den Pseudo-”Casting-DSDS-Superstars” auch noch noch tolle deutsche Musik gibt. Vivian  van der Spree hat etwas ganz einzigartiges, unverwechselbares in der Stimme und ist nicht so austauschbar wie all diese “DSDS”-Stars. Von vorne bis hinten (…) keine Schwächen. Jeder Song ist super schön und durchdacht arrangiert, die Texte sind sehr treffend. Es macht einfach gute Laune. (Amazon)

 ”Wer jetzt noch aufspringt, ist gerade noch rechtzeitig, um später mal sagen zu dürfen: ich war dabei.” (Elixic Magazin)

ENGLISH

Vivian van der Spree writes, sings and performs her own German pop songs, with a retro touch of funk and soul. Born and based in Berlin, Vivian and her band have been playing many concerts since years, including two tours in France.

In her songs, Vivian writes about living in Berlin, all those little stories happening in a big city, and how it feels to be part of it all.

Her debut LP “Zurück in Berlin” was released in 2013 via Berlin Indie label Snowhite Records and received some attention and good reviews by the press. Also, the album won silver at German Rock & Pop Contest in the category “Best Funk and Soul Album of the Year”.

Her second album, called “Geschichten van der Spree”, was released in 2016 by Hamburg Indie label Monster Tapes in cooperation with international ROBA Music Publishing.

The video to the first single release, “Junge”, was shot together with the international all-female roller skate crew “Chicks in Bowls Berlin” and “Chicks in Bowls Sweden”, in cooperation with 20 Zoll Media, who also worked with artists such as the Beatsteaks.

The tour „Geschichten van der Spree“ led through cities such as Hamburg, Rostock, Potsdam and Berlin, of course, along with interviews for radio, magazines and newspapers. It became LP of the week at Radio Cottbus, a city where river Spree runs through too.

As a highlight, „Geschichten van der Spree“ was awarded twice at „Deutscher Rock-&Pop-Preis“ by the end of 2016: It won gold in category „Best Lyrics of the Year“, and bronze in category „Best German Album of the Year“.

After a short break, Vivian will start working again by the end of 2017, creating new songs and giving more concerts. Stay tuned!

IMPRESSUM

V.i.S.d.P. und Seitengestaltung:

Vivian van der Spree
10115 Berlin
post [at]  vivianvanderspree.de

∗ ∗ ∗

Management:

Dana Böving

management [at] vivianvanderspree. de
booking [at] vivianvanderspree. de

∗ ∗ ∗

Label + Promotion

Monster Tapes / Artistfy Entertainment
c/o Marcel Beuchert
Sahlenburger Str. 13
22309 Hamburg

info [at]  monstertapes. com

∗ ∗ ∗

Disclaimer – rechtliche Hinweise

1. Warnhinweis zu Inhalten

Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.

2. Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter („externe Links“). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

3. Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

4. Datenschutz

Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn der Anbieter hatte zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

Personenbezogene Daten
Sie können unsere Webseite ohne Angabe personenbezogener Daten besuchen. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (wie Name, Anschrift oder E-Mail Adresse) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll oder Sie an uns eine Anfrage stellen, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies zu diesen Zwecken erforderlich ist (Bestandsdaten). Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme des Webangebots zu ermöglichen (Nutzungsdaten). Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert wie dies für den geannten Zweck (Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrags) erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen berücksichtigt. Auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Kommentarfunktionen
Im Rahmen der Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Ihrer Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang wie Sie ihn uns mitgeteilt haben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars wird die von Ihnen angegebene Email-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Ihr Name wird veröffentlicht, wenn Sie nicht unter Pseudonym geschrieben haben.

Datenschutzerklärung für das Facebook-Plugin („Gefällt mir“)
Diese Webseite nutzt Plugins des Anbieters Facebook.com, welche durch das Unternehmen Facebook Inc., 1601 S. California Avenue, Palo Alto, CA 94304 in den USA bereitgestellt werden. Nutzer unserer Webseite, auf der das Facebook-Plugin („Gefällt mir“-Button) installiert ist, werden hiermit darauf hingewiesen, dass durch das Plugin eine Verbindung zu Facebook aufgebaut wird, wodurch eine Übermittlung an Ihren Browser durchgeführt wird, damit das Plugin auf der Webseite erscheint.
Des Weiteren werden durch die Nutzung Daten an die Facebook-Server weitergeleitet, welche Informationen über Ihre Webseitenbesuche auf unserer Homepage enthalten. Dies hat für eingeloggte Facebook-Nutzer zur Folge, dass die Nutzungsdaten Ihrem persönlichen Facebook-Account zugeordnet werden.
Sobald Sie als eingeloggter Facebook-Nutzer aktiv das Facebook-Plugin nutzen (z.B. durch das Klicken auf den „Gefällt mir“ Knopf oder die Nutzung der Kommentarfunktion), werden diese Daten zu Ihrem Facebook-Account übertragen und veröffentlicht. Dies können Sie nur durch vorheriges Ausloggen aus Ihrem Facebook-Account umgehen.
Weitere Information bezüglich der Datennutzung durch Facebook entnehmen Sie bitte den datenschutzrechtlichen Bestimmungen auf Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php.

Datenschutzerklärung für den Webanalysedienst Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben die IP-Anonymisierung aktiviert. Auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google daher innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Datenschutzerklärung für die Nutzung von dem Webmessagedienst twitter.com
Wir haben auf unserer Webseite auch den Webmessagedienst twitter.com integriert. Dieser wird durch die Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA bereitgestellt. Twitter bietet die sog. „Tweet“ – Funktion an. Damit kann man 140 Zeichen lange Nachrichten auch mit Webseitenlinks in seinem eigenen Twitteraccount veröffentlichen. Wenn Sie die „Tweet“-Funktion von Twitter auf unseren Webseiten nutzen, wird die jeweilige Webseite mit Ihrem Account auf Twitter verknüpft und dort ggf. öffentlich bekannt gegeben. Hierbei werden auch Daten an Twitter übertragen.
Von dem Inhalt der übermittelten Daten und deren Nutzung durch Twitter erhalten wir keine Kenntnis. Konsultieren Sie daher für weitere Informationen die Datenschutzerklärung von Twitter: http://twitter.com/privacy
Twitter bietet Ihnen unter nachfolgendem Link die Möglichkeit, Ihre Datenschutzeinstellungen selbst festzulegen: http://twitter.com/account/settings.

Auskunftsrecht
Sie haben das jederzeitige Recht, sich unentgeltlich und unverzüglich über die zu Ihrer Person erhobenen Daten zu erkundigen. Sie haben das jederzeitige Recht, Ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer angegeben persönlichen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Zur Auskunftserteilung wenden Sie sich bitte an den Anbieter unter den Kontaktdaten im Impressum.

5. Besondere Nutzungsbedingungen

Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Nummern 1. bis 4. abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Quelle: Disclaimer von Juraforum.de.

FREUNDE

…die geholfen haben, das erste Album enstehen zu lassen:

Jonas Fehrenberg, Charly Köhn, Daniel Vargas, Alexander Archangelskj, Johannes Wehrle, Markus Schinkel, Timo Hennig, Olaf Müller, David Bronke, Moritz Colitti, Stephan Pfaff, Heiko Bandasch, Steffen Kockel, Steffen Freiling

…die geholfen haben, das zweite Album entstehen zu lassen:
Jonas Fehrenberg, Johannes Wehrle, Charly Köhn, Max Bahr, Reiner Lehmann, Katrin Cremer, Steffen Freiling, der Kultursenat Berlin durch ein Stipendium für die CD-Produktion, Monster Tapes, Artistfy Entertainment, Roba Music Publishing

…die mit mir live spielen/gespielt haben:
>> aktuelle Besetzung: Ivo Vollering (git), Jonas Fehrenberg (b), Charly Köhn (dr) <<

Steffen Kockel, Jonas Pirzer, Erica Rendall, Daniel Vargas, Alexander Archangelskij, Charly Köhn, Florian Seefeldt, Tobias Streubel, Steffen Scholz, Max Nauta, Tobias Fröhlich, Axel Jörg, Mathias Uredat, Max Bahr, Johannes Wehrle, Alexander Beyer, Philip Herold

…die Fotos machen/gemacht haben:
Steffen Freiling, Ellen Runa KaraErik Weiss, Kathrin Tschirner, Katrin Cremer

…die Videos drehen/gedreht haben:
Katrin Cremer, Thomas Fischer, Nino Zuunami, Anil Sarup

…die uns sonst unterstützen:

♥ DANKE EUCH ALLEN!!! ♥